keyvision
keyvision
keyvision
keyvision
Wald und Wasser

Der Wald liefert sauberes Trinkwasser. Das dichte Wurzelwerk der Bäume filtert und reinigt das Regenwasser und lässt es wie durch ein Drainagesystem langsam in die Tiefe bis zum Grundwasser sickern. Im Wald gibt es praktisch keinen Eintrag von giftigen Stoffen in den Boden. Das Wasser ist deshalb sauber und auch günstig, denn es muss nicht zusätzlich aufbereitet werden. Rund 40 Prozent des Schweizer Trinkwassers stammen aus dem Wald.

Mit einem naturnahen Waldbau leistet die Waldwirtschaft einen bedeutenden Beitrag zu sauberem Grundwasser. In gewissen Grundwasserschutzzonen benötigt der Waldbesitzer eine Bewilligung für seine Holzlagerplätze und muss weitere Auflagen erfüllen. Grundwasserschutz im Wald verursacht dem Waldbesitzer also häufig Mehrkosten.

Weitere Informationen

www.trinkwasser.ch

Artikel in "WALD und HOLZ" 2/2009
Grundwasserschutz im Wald kostet

Bundesamt für Umwelt BAFU
Trinkwasser aus dem Wald