keyvision
keyvision
keyvision

UNSER WALD. NUTZEN FÜR ALLE. vermittelt Informationen zum Schweizer Wald und zur Waldwirtschaft. Die Organisationen der Schweizerischen Waldwirtschaft möchten das Verständnis für die Waldarbeit fördern und die vielen positiven Effekte der Waldnutzung zeigen.

 



Was im Schweizer Wald los ist
Warum ist Schweizer Holz der Rohstoff-Weltmeister? Warum ist unser Wald das grösste Schweizer Multitalent? Warum ist es gut, wenn Bäume gefällt werden? Zu diesen Fragen liefern die drei Videoclips Antworten. 24.03.2015



Waldrätsel gelöst

sel2017_Dk_Jahrringe_A_DEF.jpg
Das Waldrätsel zum Tag des Waldes ist gelöst.
Mehr...



Seit wann sehen Wälder so aus wie heute?

In Bezug auf die Vorherrschaft der wichtigsten Baumarten erst seit vier- bis fünftausend Jahren. Der "Waldführer für Neugierige" gibt weitere praktische Antworten auf Fragen, die sich neugierige Waldbesucherinnen und -besucher stellen. 

Waldfuehrer k.jpg
Zoom
Waldführer für Neugierige
300 Fragen und Antworten über Wälder und Bäume

Texte Philippe Domont
Illustrationen Nikola Zaric

248 Seiten, 12,5 x 19 cm, zahlreiche Illustrationen, broschiert
7. Ausgabe 2016
ISBN 978-3-85932-793-1
CHF 32.- inkl. MWST zusätzlich Verpackung

Erhältlich im WaldShop von WaldSchweiz, Rosenweg 14, 4500 Solothurn



Natürlich. Schweizer Holz.

106522.jpg
Konsumentinnen und Konsumenten legen zunehmend Wert auf Herkunftsdeklarationen. Zur Förderung von Schweizer Holz wurde deshalb das Herkunftszeichen Schweizer Holz geschaffen. Schweizer Waldbesitzer bewirtschaften ihre Wälder ökologisch auf höchstem Niveau und mehr als die halbe Waldfläche der Schweiz trägt die Zertifikate PEFC und/oder FSC. Schweizer Unternehmer fertigen aus dem Rohstoff Holz Produkte von bester Qualität. Weitere Informationen und eine Liste der Anbieter von Schweizer Holz finden Sie hier. 



Waldberufe

Brosch_Waldberufe_D_200px.jpg
Waldberufe haben Zukunft. Der Wald erfüllt heute verschiedenste Anforderungen. Sein Holz wird immer vielfältiger eingesetzt. Menschen, Tiere und Pflanzen brauchen ihn und deshalb muss er gepflegt werden. In der Waldwirtschaft gibt es eine umfassende, solide Grundausbildung und viele Weiterbildungsmöglichkeiten.
Infos bei der Codoc 

Auch Personen ohne forstliche Ausbildung können Kurse für die Handhabung der Motorsäge und sichere Waldarbeit besuchen.
Infos bei WaldSchweiz



Schutzwald

Steinschlag_Jakob Jäger_k.jpg
Zoom

Schutzwälder helfen auch gegen Steinschlag. Bild Jakob Jäger.
Schutzwälder stehen Sommer und Winter häufig im Fokus. Ihre Bäume schützen vor Steinschlag, halten dem Schneedruck stand und verhindern das Anreissen von Lawinen. Welche Bedeutung haben diese Wälder eigentlich für die Schweiz?
Weitere Infos



Waldwissen für Kinder

wsl_waldspiel_spiel_klein.jpg
Zoom

Das Wald-Wild-Spiel.
Mit dem neuen Kartenspiel lernst du den Wald besser kennen. Das Wald-Wild-Kartenspiel ist samt Anleitung in einer robusten Buchenholzbox mit Schiebedeckel verpackt. Die 64 stabilen Spielkarten zeigen auf der einen Seite ein Foto, auf der anderen Kurzaussagen zum gezeigten Objekt - Wildtier, Baumart oder Themen zu Jagd oder Holznutzung. Mehr dazu auf
waldwissen.net

 

  •  Der Waldkobold Pumpelspitz lebt auf dem Weissenstein oberhalb von Solothurn.
  • Das Waldquiz kannst du online entweder selber spielen oder dich virtuell mit deinen Freunden duellieren.
    Waldquiz
  • Emily Eichhörnchen und Sämi Specht erleben den Weg, den das Holz aus dem Wald bis zum fertigen Haus macht.
    Kinderbuch - Der Holzweg
  • Mit Lucie und Max unterwegs im Wald und überhaupt in der Natur
    WSL Junior
  • Weitere Infos über den Wald findest du zum Beispiel hier:
    medienwerkstatt-online.de


Klein aber wichtig: die rote Waldameise

meisen_faktenblatt_bild1 k.jpg
Zoom

Geflügelte Ameisen-Königin.
Foto: Monica Kaiser-Benz
Die rote Waldameise ist ein wichtiger Nützling im Wald. Sie gehört zu den gefährdeten Tierarten. Unermüdlich beschaffen die fleissigen Tierchen Nahrung für Königinnen und Brut, unterhalten das Nest und verbessern damit die Bodenbeschaffenheit, bekämpfen Baumschädlinge und beseitigen Kadaver. Ihre Nester sind kunstvoll gebaut, was wir davon sehen, ist nur ein kleiner Teil. Fast das ganze Nest ist unterirdisch angelegt.  In der Schweiz sind 135 Ameisenarten bekannt. Sechs davon werden als Gruppe der Roten Waldameisen zusammengefasst. Waldameisen gibt es in der ganzen Schweiz, aber nur in Graubünden kommen alle sechs Waldameisenarten vor. Waldameisen benötigen Orte, wo Sonne den Waldboden erwärmt, das heisst, eine naturgemässe Waldbewirtschaftung, welche für lichte Wälder sorgt. Wenn möglich sollten die kleinen Arbeiterinnen auch Ruhe vor dem Menschen haben. 26.6.2013
Hier erfahren Sie mehr
 



«Unordnung» im Wald

Zauneidechse k.jpg
Zoom

Zauneidechse. Thomas Reich.
Ärgern Sie sich bei Ihrem Waldspaziergang über herumliegende Äste und Baumstämme? Diese «Unordnung» hat durchaus ihren Sinn. Der Bund hat in seiner Waldpolitik zum Ziel, den Anteil an Totholz – stehende abgestorbene Bäume oder liegendes Holz – zu fördern. Für rund 6000 Tiere und Pflanzen im Wald ist es nämlich Lebensraum und Nahrungsquelle. Ein Mangel an Totholz bedroht  somit die Artenvielfalt. Totholz kann auch zum Schutz vor Steinschlag und Lawinen beitragen. Die Waldbesitzerinnen und –besitzer und die Forstbetriebe sind bestrebt, die Vorgaben des Bundes zu erfüllen und lassen zum Beispiel nach einem Holzschlag das nicht verwendete Holz liegen.

Allerdings können stehende abgestorbene Bäume eine Gefahr darstellen wegen herabstürzender Äste und Wipfel und sie erhöhen die Waldbrandgefahr. Wegen Hochwassergefahr sollte kein Holz in und an Bachläufen liegen gelassen werden.

Sie werden also in Zukunft Totholz nicht nur in Waldreservaten, sondern auch in Wirtschaftswäldern finden. 26.7.2012
http://www.totholz.ch/



Geschichte der Waldarbeit in Bildern

Die Waldarbeit hat sich im Lauf der Zeit stark verändert. Das Video "Aus dem Archiv" ist eine Collage von Filmsequenzen, welche das Gestern und Heute dokumentieren. 30.5.2012
Zum Video