keyvision
keyvision
keyvision
keyvision
Wir fällen Bäume - für mehr Sicherheit

Der Schweizer Wald gehört rund 3'000 öffentlichen und gegen 250'000 privaten Waldeigentümern. Von Gesetzes wegen darf er aber frei betreten werden. Die Waldeigentümer sorgen mit geeigneter Bewirtschaftung und Pflege sowie der Bereitstellung und dem Unterhalt der Infrastruktur dafür, dass der Wald zugänglich bleibt und seine Funktion als Freizeit- und Erholungsraum optimal erfüllt. Dazu gehört auch eine möglichst hohe Sicherheit auf Waldwegen. Letztlich sind aber die Waldbenutzerinnen und Waldbenutzer für ihre Sicherheit selber verantwortlich.

Entlang vielbegangener Waldwege vermindern die Forstleute und Waldeigentümer mit geeigneten Eingriffen das Risiko, dass Bäume oder Äste auf die Wege fallen. Bei Holzschlägen in der Umgebung vielbegangener Routen treffen sie umfassende Sicherheitsvorkehrungen. Die Forstleute und Waldeigentümer sind jedoch darauf angewiesen, dass die Waldbesucherinnen und Waldbesucher Sicherheitsvorkehrungen beachten. Wer Weisungen oder Absperrungen missachtet, bringt sich selber in Gefahr!

pdf mehr Sicherheit


» Infos |
» Erholung |
» Schutz |
» Licht |
» Bauen |
» Warm |
» Wohnen |