keyvision
keyvision
keyvision
keyvision
Glossar

 

Band Fällschnitt, bei dem das Sägeschwert fächerförmig geführt wird.
Fallkerbe          Sie bestimmt die Fällrichtung des Baumes.

Fällschnitt Er trennt den Stamm vom Stock. Wie der Name sagt, ist er der Hauptbestandteil der Fällarbeit.

Fächerschnitt Fällschnitt, bei dem das Sägeschwert fächerförmig geführt wird.

Fällhilfen Keile aus Aluminium, Holz oder Kunststoff sind traditionelle Fällhilfen. Sie werden mit der Axt oder dem Spalthammer eingetrieben. Hydraulische und mechanische Fällhilfen (Fällheber) sind handbetriebene Geräte, die den Kraftaufwand beim Ankippen des Baumes mindern.
Motormanuelle Holzernte Das Ernten von Bäumen mit Motorsäge und Handwerkzeug.
Mechanisierte Holzernte Das Ernten von Bäumen mit Vollerntern.
Rückzugsort Der Rückzugsort wird vor dem Fällen des Baumes bestimmt. Sobald der Baum ins Übergewicht kommt, begibt sich der Forstwart zum Rückzugsort. Von da aus kann er ungefährdet den Fall des Baumes beobachten und kann auf Gefahren wie herabstürzende Äste, mitgerissene Nachbarbäume oder eine unvorhergesehene Fällrichtung des Baumes reagieren.

Rundholz Das sind gefällte und aufgerüstete Baumstämme (entastet, abgelängt, bisweilen entrindet).

Schroten Das Entfernen der Wurzelanläufe vor (stehend Schroten) oder nach (liegend Schroten) dem Fällen.
Vollernter Im Wald werden Holzvollernter eingesetzt. Diese Maschinen ernten und entasten die Bäume und führen die nötigen Trennschnitte aus.